Diesen Beitrag drucken

Schaffermahlzeit mit oder ohne Frauen

Traditionen sind wichtig. Sie sind sinn- und identitätsstiftend. Das ist keine Frage. Darum müssen Traditionen geschützt werden. Das gilt auch für die Schaffermahlzeit. Dennoch ist es gut, dass der verwaltende Vorsteher von „Haus Seefahrt“, Michael Schroiff, und die Bremer Gleichstellungsbeauftragte, Ulrike Hauffe, die Diskussion über die Teilnahme von Frauen an der Schaffermahlzeit im Sommer 2009 im Weser Kurier angestoßen haben. Es ist eine längst überfällige Diskussion in unserer „weltoffenen“ Handelsstadt. Denn jede Tradition ist immer auch dem Wandel unterworfen. Es ist auch notwendig, dass neue Traditionen geschaffen werden. Andernfalls wird man zum Nachlassverwalter. Enttäuschend ist nur, dass der Diskussion vom Sommer 2009 keine Taten im Winter 2010 gefolgt sind.

WEITERLESEN »

Diesen Beitrag drucken

Vergessene Heldin der deutschen Geschichte

Aus dem Weser – Kurier vom 05.01.2010

Bitte klicken Sie auf das Bild um den Artikel zu vergrößern.

Vergessene Heldin

Diesen Beitrag drucken

Schaffermahlzeit mit oder ohne Frauen?

Traditionen sind wichtig. Sie sind sinn-  und identitätsstiftend. Das ist keine Frage. Darum müssen Traditionen geschützt werden. Das gilt auch für die Schaffermahlzeit. Dennoch ist es gut, dass der Verwaltende Vorsteher von Haus Seefahrt, Michael Schroiff, und  die Bremer Gleichstellungsbeauftragte, Ulrike Hauffe, die Diskussion über die Teilnahme von Frauen an der Schaffermahlzeit angestoßen haben und der Weser Kurier diese Debatte fortsetzt. Es ist eine längst, überfällige Diskussion in unserer „weltoffenen“ Handelsstadt. Denn jede Tradition ist immer auch dem Wandel unterworfen. Es ist auch notwendig, dass neue Traditionen geschaffen werden. Andernfalls wird man zum Nachlassverwalter.

WEITERLESEN »