Diesen Beitrag drucken

Offener Brief an den Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky

Bremen, den 4. September 2010

Lieber Herr Buschkowsky,
der Berliner Zeitung von heute (04.09.2010) entnehme ich, dass Sie die Kindergartenpflicht für Einjährige fordern. Damit gehen Sie noch weiter als der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, der ohne Zeitangabe eine Kita-Pflicht vorschlägt. Diese Forderung kann man nur entschieden ablehnen. Kinder sind nicht Eigentum des Staates. Der Staat hat kein Recht, Kinder schon im ersten Lebensjahr zwangsweise in seine Obhut zu nehmen.
Das Grundgesetz (Art. 6,2) spricht eine klare Sprache: „ Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht.“ Und weiter heißt es (Art. 6,3): „Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungs-berechtigten versagen oder wenn Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.“

WEITERLESEN »