Diesen Beitrag drucken

Auch Christen können der Präimplantationsdiagnostik (PID) zustimmen

 

Der Bundestag hat es unter strengen Auflagen erlaubt, Embryonen bei einer künstlichen Befruchtung auf Gendefekte testen zu lassen. Diese Entscheidung haben sich die Abgeordneten nicht leicht gemacht. Das ist verständlich, handelt es sich doch um eine ethische Grenzfrage. Gute und sehr ernstzunehmende Argumente hat es bei Befürwortern und Gegnern gegeben. Es verbietet sich, von Siegern oder Verlierern der Abstimmung zu sprechen.  Respekt und Toleranz gebühren beiden Seiten.

WEITERLESEN »